„Nach dem ersten „Mikro“-Schwerpunkt mit der Gemeinwohl-Bilanz arbeitet die GWÖ-Bewegung nun an einem „Makro“-Schwerpunkt, dem Gemeinwohl-Produkt. Als Lead-Artikel habe ich in einer oekom-Publikation zu Ehren von Prof. Maximilian Gege den Beitrag „Vom Bruttoinlandsprodukt zum Gemeinwohl-Produkt“ verfasst.

Hier geht es zur Kampagnen-Website der GWÖ: Common Good Product Now!

Und hier ist ein kurzer Appetizer auf ENG und DE zum Einstieg in das Thema: „Economic Growth instead of GDP Growth

sowie eine Replik auf em. Prof. Felix Butschek in der „Presse“: „Was versteht ein „Ökonom“ unter „Wirtschaftswachstum?